Jenseits des Horizonts - Die Charypta-Kampagne

Interludium IX

Das Silberschiff

Interludium IX – Ein Zwischenspiel

Das Silberschiff

Zusammenfassung: Nach einer wochenlangen Rückreise durch die shindrabarische See landet die Lamea in Balan Mayek an. Dort besuchen die Helden zunächst Xarphyrios or Rhidamann, müssen aber bei ihrer Rückkehr zur Lamea feststellen, dass das Schiff vom Hause Illacrion unter Arrest gestellt wurde. Um einer Verhaftung zu entgehen kommen die Helden bei Kassiandoris serra Rhidamann unter, nachdem sie deren Riesenrenoster wieder eingefangen haben. Kassiandoris beauftragt die Helden mit der Suche nach einem speziellen Moos, dass einem ihrer Konkurrenten als Heilmittel dienen soll, und welches sie ihm teuer verkaufen will. Um das Moos zu finden, dass nur auf Silbernägeln wächst müssen die Helden in der folgenden Nacht auf dem Schiffsfriedhof ein entsprechenden Schiff finden. In einer Spelunke machen sie Bekanntschaft mit MoBa, der sie zu einem entsprechenden Schiff bringt. Leider stellt sich schnell heraus, dass es an Bord des Schiffes spukt. Und als wäre das noch nicht genug taucht im ungünstigen Moment der Wiedersacher und Schmuggler Tiopharo auf, der das Moos für sich beansprucht. Es entbrennt ein Kampf zwischen den drei Parteien Schmuggler, Geister und Helden. Im letzten Moment schaffen es die Helden das inzwischen sinkende Schiff zu verlassen und müssen nicht Teil der Crew werden. Hinter der Maske des toten Tiopharo erkennen die Helden zudem Kassiandoris’ Kutscherin.

Comments

Hysis

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.