Reisen

Wiki-Hauptseite zurück

Reisen und Verkehr

Reisen ist in Myranor ein Angelegenheit für gut vorbereitete Spezialisten: Händler, Myrmidonen, Seeleute, Karawanenführer, Vaganten, etc.
Der gewöhnlich imperiale Bürger reist nicht , sondern bleibt an dem Ort, den die Götter und die Obrigkeit ihm zugeordnet haben, und wenn er doch einmal von einer Metropole zur nächsten oder zu einem Schrein reist, dann zu Fuß in großen Gruppen und meist nur einmal im Leben.

Auf myranischen Straßen

Auf ganz Myranor finden sich hin und wieder Reste breiter, schnurgerader Straßen aus der Frühzeit des Zweiten Imperiums, die allen Gegebenheiten der Natur zu spotten scheinen, sich auf Viadukten über Täler spannen, in bis zu drei Meilen langen Tunneln ganze Berge durchqueren und an denen in regelmäßigen Abständen Herbergen zu finden sind.

Die Hochstraßen sind zwar teilweise eingestürzt und mit bizarren Holzkonstruktionen repariert, aber dennoch ist ihr Standard dem aller anderen Wege um Längen voraus. Alle anderen Routen im Imperium sind eher drittklassige Pisten, die besten davon, die Treidelpfade entlang der Orismanis und in anderen myranischen Gebieten sind, von einigen Prozessionsstraßen abgesehen, in noch schlechterem Zustand.

Kutschen sind im [Imperium]] aufgrund des mangelnden Straßennetzes quasi unbekannt, sehr wohl jedoch kennt man massige Konstruktionen, denen Nutztiere, wie Ochsen oder Blutbüffel vorgespannt werden. Für den Einzelreisenden gibt es kleine eher Streitwagen ähnliche Typen, und in den Städten schnelle, von Menschen und Amaunir gezogene Dharlis(Riksha) oder Sänften.

.

Auf Fluss und See

Die im Imperium am weitesten verbreitete Transportart für Massengüter, wie Pulpellen oder Erze, sowie den Personenverkehr ist die Flussschifffahrt auf den Orismanis und deren Zuflüssen. Auf den Zuflüssen fährt man hauptsächlich mit Treidelkähnen , während man auf den Flüssen selbst die zweimastigen, dreiecksgetakelten Flusssegler bevorzugt.
Für den luxuriösen Reiseverkehr gibt es Schaufelradgaleeren, als schnelle Boten- und Kurierschiffe Schraubengaleeren , während Fischer in kleinen Ruderbooten und Seglern ihrem Tagwerk nachgehen. Im Allgemeinen führen fast alle Schiffe Hilfsbeseglung.

Bemerkenswert sind die vielen Kanäle, die die Flussarme miteinander verbinden und mancherorts auf Brücken über Land geführt werden.

Reisen

Jenseits des Horizonts - Die Charypta-Kampagne AnimRah